Wappenweg (Etappe 4)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wegzeichen Wappenweg (Etappe 4)

Wappenweg (Etappe 4)
Ennepetal, Breckerfeld
Rüggeberg, Heilenbecke und EnnepeBrenscheid, Delle und SteinbachtalVoerde, Oberbauer und mittleres Haspetal

Karte Wappenweg (Etappe 4)


Etappe 4

Höhenprofil Wappenweg (Etappe 4)
Weglänge ca. 7,0 km
Steigung 328 Höhenmeter
Gefälle 214 Höhenmeter
Steigungsquotient 46,9 Höhenmeter pro km
Gefällequotient 30,6 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Hofeshaus in Ennepetal-Burg, Tal der Ennepe
KMZ-Datei Datei:Wappenweg (Etappe 4).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Ennepetal—Burg
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 570
N 51° 15' 27.9", O 7° 25' 19.2" (Kein Linienverkehr Samstags, Sonn- und Feiertags, wird auch Wochentags nur selten bedient)
Bushaltestelle Ennepetal—Peddenöde
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 562
N 51° 16' 32.2", O 7° 24' 03.6" (Kein Linienverkehr Samstags, Sonn- und Feiertags, wird auch Wochentags nur selten bedient)
Endpunkt:
Bushaltestelle Ennepetal—Steherberg
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 529, 550 und 573
N 51° 17' 20.4", O 7° 25' 33.2"
Restaurant Gastronomie Café

Gaststätte Restaurant Burger Mühle

Burg • 58256 Ennepetal
N 51° 15' 30.1", O 7° 25' 27.8"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Inhaltsverzeichnis

Wegbeschreibung

Von Ennepetal-Burg führt dieser Abschnitt des Ennepetaler Rundwegs, Wappenweg genannt, am Hang oberhalb der Ennepe in Richtung Ennepetal. Bei Niederhesterberg geht es dabei sogar über einen Bach hinweg auf eine Viehweide, auf der bei meiner Wanderung sogar Kühe weideten. Weiter geht es auf extrem schmalen Pfaden teilweise direkt an der Ennepe entlang durch den Wald bis zur Peddenöder Straße und folgt ihr bis zum Flecken Peddenöde.

Dort quert der Weg die Landesstraße L699 zwischen Ennepetal-Milspe und Breckerfeld, führt den Sieper Bach entlang den Wald hinauf und wendet sich dann am Zusammenfluß mit dem Siepenbach nach links, um den Hang endgültig zu ersteigen. Kurz darauf wird die Siedlung Kohlstadt erreicht, von der es bis zum Steherberg an der Landesstraße L701 zwischen Ennepetal-Voerde und Breckerfeld, der Breckerfelder Straße geht.

Wegzustand und Begehbarkeit

Die Waldwege sind allesamt eher schmal und holperig, manchmal auch morastig. Der Bach vor Niederhesterberg am Anfang der Weide muß übersprungen werden. Diese Stelle ist auch etwas morastig. Besonders der Weg bis zur Peddenöder Straße ist recht schmal und von vielen umgestürtzten Bäumen blockiert. Nahe am Wasser verlaufend, sollte man aufpassen, nicht in die Ennepe zu fallen. Asphaltstrecken sind in der absoluten Minderzahl.

Im unteren Bereich des Siepenbachs verläßt der Weg den Feldweg und führt auf einen schmalen Pfad eine kleine Steigung hinauf. Hat man die Steigung erklommen, verläuft der Weg parallel neben den verlassenen Feldweg für eine Strecke von ca. hundert Meter, ohne sich weiter als zwei Meter von diesem zu entfernen. Nach den hundert Metern mündet er dann wieder auf den besagten Feldweg. Die Bachquerung des Siepenbachs ist unbefestigt. Asphaltstrecken sind in der absoluten Minderzahl. Der Weg ist auch in Gegenrichtung erwanderbar, da die Wegzeichen in beide Richtungen angebracht sind.

Navigation

← vorherige Etappe | Hauptseite des Ennepetaler Rundwegs (Wappenweg) | nächste Etappe →

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen