Schwelm

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Städtchen Schwelm, östlich von Wuppertal gelegen, ist die kleinste Stadt im Ennepe-Ruhr-Kreis - dafür aber die Kreisstadt mit Sitz der Kreisverwaltung.

Ich habe Schwelm in die Wandergebiete Winterberg, Ehrenberg und Weuste, Mitte und Linderhausen und Teile des Staatsforstes Tiefenbach oberhalb Beyenburgs zugeordnet. Mit dem Schwelmer Rundweg besitzt Schwelm auch einen eigenen Stadtrundweg.

Schwelmer Wandergebiete

Das Städtchen Schwelm, östlich Wuppertals gelegen, ist die kleinste Stadt im Ennepe-Ruhr-Kreis, dafür aber die Kreisstadt. Schwelm bietet mit dem Wandergebiet Schwelmer Ehrenberg und Teilen des Staatsforstes Tiefenbach oberhalb Beyenburgs , die hier getrennt vorgestellt werden, sehr schöne Naherholungsgebiete kurz hinter der Stadtgrenze zu Wuppertal .
 

Das hier vorgestellte Wandergebiet umfaßt das Waldgebiet zwischen dem Wuppertaler Ehrenberg, Schwelm, Winterberg, Staatsforst Tiefenbach, Beyenburg, Vesterberg, Weuste und Dahlhausen an der Wupper. Der Wald, der von den Wupperzuflüssen Wolfsbecke, Fastenbecke und Brambecke durchflossen wird, ist sehr reizvoll, wenn auch die Wege in der Regel einige Steigungen aufweisen.
 

Zwischen dem Wuppertaler Stadtteil Beyenburg, dem südlichen Schwelmer Hinterland und dem Radevormwalder Norden liegt der Staatsforst Tiefenbach auf Ennepetaler Stadtgebiet. Neben dem Naturschutzgebieten an der Beyenburger Wupperschleife bietet dieses Wandergebiet den Aussichtspunkt Bilstein mit Blick auf Beyenburg und seinem historischen Stadtkern, dem Beyenburger Stausee und der im 15. Jahrhundert erbauten Klosterkirche, dem Beyenburger Dom. Das Spreeler Bachtal und der Ausflugspunkt Hölzerne Klinke lohnt sich ebenfalls zu erwähnen.
 

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen