Rundwanderweg A8 (Ratinger Stadtwald)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A8

Rundwanderweg A8
Ratingen
Ratinger Stadtwald

Karte Rundwanderweg A8
Höhenprofil Rundwanderweg A8
Weglänge ca. 7,3 km
Steigung 96 Höhenmeter
Steigungsquotient 13,2 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Naturbühne des Freilichttheaters am Blauen See
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A8 (Ratinger Stadtwald).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Bushaltestelle Ratingen—Schwarzbruch
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 753 und 773
N 51° 19' 21.3", O 6° 52' 06.9" (ca. 350 m zum Wanderweg)
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Am Trocknen Stiefel
N 51° 19' 31.8", O 6° 52' 13.3"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Als Ausgangspunkt für diesen 2006 eingerichteten Rundwanderweg bietet sich der Wanderparkplatz "Am Trocknen Stiefel" an der Landesstraße L139 zwischen Ratingen und Mülheim, die Mülheimer Straße. Diese wird direkt überquert und der Oberbusch betreten, wie das hiesige Teilstück des großen Waldgebiet im Angerland heißt. Nun folgen meist gerade verlaufende Waldwege durch den Oberbusch, die wieder an der Mülheimer Straße enden. Der Weg folgt ein kurzes Stück der Landstraße in Richtung des Ratinger Zentrums, überquert sie erneut und führt oberhalb der Naturbühne des Freilichttheaters am Blauen See an Baulof vorbei bis kurz vor die Siedlung Windfoch.

Die Hofschaften Spielheide und Kopperschall werden passiert, bevor am Flecken Kellersdiek die Bahnstrecke zwischen Ratingen und Essen und anschließend die Kreisstraße K31 nach Ratingen-Hösel unterquert wird. Der Wald heißt hier Leversbusch und wird bis zur erneuten Unterquerung der Bahnstrecke durchschritten. Von der Bahnunterführung ist es, parallel zum Dickelsbach, nicht mehr weit bis zum Ausgangspunkt. Im Waldgebiet Oberbusch kann man die im Minutentakt sehr tief fliegenden Verkehrsflugzeuge im Landeanflug auf Düsseldorf im Detail beobachten.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Weg verläuft zumeist über die Waldwege des große Waldgebiets Angerland mit ein paar kurzen Asphaltabschnitten zwischendurch. Die Waldwege sind in der Regel im guten Zustand, besitzen aber im Oberbusch ab und an ein paar sehr ausgeprägte Moraststellen. Die Waldwege sind zumeist dergestalt angelegt, daß seitlich eine Pferdespur existiert, die von den Reitern zu benutzen ist und somit den Fußweg nicht zertrampeln. Diese Pferdespur fehlt auf einen Teilabschnitt bzw. dieser gesamte breite Weg ist eine Pferdespur. Bei den Überquerungen der Mülheimer Straße sollte man auf den Verkehr achten. An der Naturbühne verläßt der Weg die Straße um über einem Pfad abzukürzen. Dieser Pfad kann leicht übersehen werden. Der Weg ist auch in Gegenrichtung erwanderbar, da die Wegzeichen in beide Gehrichtungen angebracht wurden.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen