Rundwanderweg A6 (Oberburg)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A6

Rundwanderweg A6
Solingen
Burg und Sengbachtalsperre

Karte Rundwanderweg A6
Höhenprofil Rundwanderweg A6
Weglänge ca. 3,6 km
(2,2 km für die eigentliche Runde, 2 x 700 m für den markierten Zugangsweg vom Haupteingang der Burganlage Schloss Burg)
Steigung 146 Höhenmeter
Steigungsquotient 40,6 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Schloss Burg, Felsentor
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A6 (Oberburg).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Bushaltestelle Solingen—Burg, Schloss
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 689 Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 266
N 51° 08' 16", O 7° 09' 12"
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Parkplatz Parkplatz Schloss Burg (gebührenpflichtig)
N 51° 08' 14", O 7° 09' 12"
Empfohlener Ausgangspunkt:
Parkplatz Parkplatz Feuerwache Oberburg
N 51° 08' 19.9", O 7° 09' 21.6"
Restaurant Gastronomie Café

Vielfältige Gastronomie im Ortskern Oberburgs und in und um Schloss Burg, darunter:
Waffelhaus zum Bergischen Löwen, Zum Rittersturz, Zur schönen Aussicht, Café Voigt, Zu den Terrassen, Schloss-Restaurant, Alte Schlossküche, Burghof, Café Kalkum, Laber, Eiscafé Alanya, Niggemann, Schlossblick, Armer Ritter



Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Vom Grabentor, dem Haupteingang der überregional bekannten Burganlage Schloss Burg, führt der Weg zunächst auf der hiesigen Hauptstraße, der Wermelskirchener Straße, bergauf durch den Solinger Stadtteil Oberburg. Nach wenigen hundert Metern geht es auf einem Fußweg in Oberburger Wohngebiete hinein und die Burger Jugendherberge wird passiert. Auf dem Weg Hellerfeld wird nun ein Bogen um die Jugendherberge geschlagen, das Wohngebiet verlassen und man landet jetzt im Wald unterhalb des Gästehauses.

Hier geht es nun hinab in den Tannenwald an den Hängen des Eschbachtals. Ein Felsdurchgang im Sellscheider Bachtal, das Felsentor, wird passiert und es geht entlang dem Sellscheider Bach den Brauckelsberg hinauf und nach dem Zusammenfluß mit dem Neuenflügeler Bach anschließend an diesem entlang den Burger Berg hinauf. Nach einer Windung erreicht der Weg wieder das Oberburger Wohngebiet an der Jugendherberge und es geht auf dem Hinweg wieder zurück zum Ausgangspunkt zurück.

Wegzustand und Begehbarkeit

Innerhalb Oberburgs, und damit auf der Hälfte des Weges, geht es über Asphaltstraßen. Außerhalb der Wohngebiete sind die Waldwege in der Regel recht gut begehbar, teilweise etwas schmal. Bei Regenwetter ein wenig schlammig ist nur der Abschnitt unterhalb der Jugendherberge. Zusätzliche, mit Textinformationen versehene, grüne Hinweisschilder unterstützen die Wegzeichen bei der Wegsuche.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen