Rundwanderweg A3 (Hammerweg)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A3 (Hammerweg)

Rundwanderweg A3 (Hammerweg)
Burscheid, Wermelskirchen
Unteres Eifgental

Karte Rundwanderweg A3 (Hammerweg)
Höhenprofil Rundwanderweg A3 (Hammerweg)
Weglänge ca. 6,0 km
Steigung 193 Höhenmeter
Steigungsquotient 32,2 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Blick in die Landschaft, Bauernkäserei Thomashof, Eifgental, Eifgenburg
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A3 (Hammerweg).kmz
GPX Datei Datei:Rundwanderweg A3 (Hammerweg).gpx
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Bushaltestelle Burscheid—Löhsiedlung
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 213 und 430
N 51° 04' 43.0", O 7° 07' 48.2"
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Hammerweg
N 51° 04' 57.5", O 7° 08' 12.7"
Restaurant Gastronomie Café

Café Restaurant Thomashof

Hammerweg 69 • 51399 Burscheid
N 51° 04' 50.5", O 7° 08' 30.8"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für diesen Wanderweg ist der Wanderparkplatz "Hammerweg" in der gleichnamigen Siedlung. Von dort geht es direkt durch die Bauernkäserei Thomashof hindurch, eine Hofschaft, die auf den Publikumsverkehr setzt. Nach Überwindung zweier Weidesperren gelangt man in den Wald am Hang oberhalb des Eifgenbachs, zu dem ein schmaler Pfad in Serpentinen hinabführt. Ein Seitenbach wird übersprungen, dann wird der Eifgenbach auf einer schmalen Brücke überquert. Der Weg folgt im Tal nun auf matschigen Pfaden dem Lauf des Eifgenbachs an den Resten von ehemaligen Hämmern und Mühlen vorbei zum Bökershammer, der als Privatanwesen allerdings blickgeschützt ist.

Der Weg passiert das archäologische Denkmal Eifgenburg, Reste einer Ringwallanlage aus dem 10. Jahrhundert, die auf einem Felsvorsprung oberhalb des Bachs angelegt wurde und führt auf breiten Wegen weiter im Tal entlang. Nun beginnt ein langer Anstieg aus dem Tal und den Wald hinaus, der bei der Ortschaft Sträßchen an der Bundesstraße B51 endet. Auf dieser geht es ein langes Stück zurück RichtungHammerweg, wobei der letzte Abschnitt zurück zum Ausgangspunkt wieder durch das Wohngebiet mäandert.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Wanderweg hat zwei Gesichter. Der eine Teil führt durch das wildromantische Eifgental, auf schmalen Wegen, die oft reichlich morastig sind, aber recht reizvoll. Im anderen Teil dominiert der wenig attraktive lange Abschnitt auf der stark befahrenen Bundesstraße B51. Auch innerhalb der Wohngebiete ist der Weg nicht so furchtbar attraktiv.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen