Rundwanderweg A3 (Habenichts)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A1

Rundwanderweg A1
Wermelskirchen
Wermelskirchen-Dhünn

Karte Rundwanderweg A1
Höhenprofil Rundwanderweg A1
Weglänge ca. 5,5 km
(5,3 km für die eigentliche Runde, 2 x 100 m für dem markierten Zugangsweg vom Wanderparkplatz Habenichts)
Steigung 208 Höhenmeter
Steigungsquotient 37,8 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Dhünner Ortskern, Blick in die Landschaft
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A3 (Habenichts).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Bushaltestelle Wermelskirchen—Alte Straße
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 261 und TaxiBus
N 51° 06' 50.0", O 7° 15' 14.9"
Empfohlener Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Wermelskirchen—Dhünn, Ortsmitte
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 261 und TaxiBus
N 51° 06' 34.8", O 7° 15' 23.0"
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Habenichts
N 51° 07' 04.8", O 7° 14' 18.6"
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Dhünn (Staelsmühler Straße)
N 51° 06' 34.6", O 7° 15' 30.9"
Restaurant Gastronomie Café

Hotel Restaurant Zur Post

Hauptstraße 32 • 42929 Wermelskirchen
N 51° 06' 32.1", O 7° 15' 25.5"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für diesen Rundwanderweg ist der Wanderparkplatz "Habenichts" (Mein Favorit in der Liste lustiger Ortsnamen...), der mitten im Wald zwischen der gleichnamigen Ortschaft und dem Flecken Sonne an der Landesstraße L101 gelegen ist. Von dort geht es in den Wald hinein und der Weg führt über oft schmale Waldwege in einer Schleife zur Ortschaft Wickhausen, deren Ortsanfang durch große Gewächshausanlagen angekündigt wird. Parallel zur Landesstraße L409 und auch ein Stück an ihr entlang geht es nun in Richtung Dhünn und der Weg erreicht nach ein paar hundert Meter durch das Wohgebiet an der Alten Straße den Rand des Ortskern.

Dieser wird über die Schulstraße direkt wieder verlassen und nach ein paar hundert Metern an den Wohnhäusern vorbei geht es in das Haager Bachtal, wo der Wald wieder erreicht wird. Der Weg erklimmt einen kleinen Berg und wendet sich kurz vor Osminghausen wieder dem Bachtal zu. Über Waldpfade schmalster Kategorie geht es entlang einem Quellarm des Haagerbachs wieder hinauf zum Ausgangspunkt.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Weg führt mit Ausnahme innerhalb der Ortschaften Wickhausen und Dhünn größtenteils über Waldwege. Diese sind meist gut, oft aber auch schmal und uneben. Schon zum Anfang der Strecke ist der Weg eher schmal. Die Wegzeichner haben hier Erbarmen gezeigt und haben eine Passage, an der der Weg durch Reiter auf das grauenhafteste mißhandelt wurde, mit einer begehbaren Umleitung versehen, so daß die gröbsten Schlammstellen vermieden werden können. Der Weg vor Wickhausen ist mit Gras überwachsen und wird sichtbar kaum genutzt. Der zweite Abstieg in das Haager Bachtal ist morastig und der Waldpfad entlang dem Haagerbach zurück zum Ausgangpunkt ist ziemlich schmal und holperig.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen