Rundwanderweg A3 (Eifgenbach)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A3

Rundwanderweg A3
Wermelskirchen
Mittleres Eifgental

Karte Rundwanderweg A3
Höhenprofil Rundwanderweg A3
Weglänge ca. 9,0 km
(5,8 km für die eigentliche Runde, 2 x 1,6 km für den markierten Zugangsweg von der Freizeitanlage Eifgen)
Steigung 217 Höhenmeter
Steigungsquotient 24,1 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Das Eifgental, Blick in die Landschaft
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A3 (Eifgenbach).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Wermelskirchen—Eifgen
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 261 und 268
N 51° 08' 12.2", O 7° 13' 24.5" (ca. 400m zum Ausgangspunkt)
Bushaltestelle Wermelskirchen—Finkenholl
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 263
N 51° 06' 55.4", O 7° 13' 16.7"
Bushaltestelle Wermelskirchen—Hoffnung
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 263
N 51° 07' 28.0", O 7° 12' 54.7" (ca. 200m zum Ausgangspunkt)
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Freizeitanlage Eifgen
N 51° 08' 05.0", O 7° 13' 42.2"
Restaurant Gastronomie Café

Gaststätte Restaurant Haus Eifgen

Eifgen 1 • 42929 Wermelskirchen
N 51° 08' 05.1", O 7° 13' 37.5"
Gaststätte Restaurant Kartoffelhaus Neuemühle
Neuemühle 1 • 42929 Wermelskirchen
N 51° 06' 46.9", O 7° 12' 21.2"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für diesen Rundwanderweg ist der Wanderparkplatz "Freizeitanlage Eifgen" in der Nähe des Sport- und Schwimmzentrums. Der Weg überquert den Eifgenbach und folgt ihm durch Wald in Fließrichtung bis zum Flecken Im Berg. Dort wird wieder der Eifgenbach durchquert und über teilweise schmale Wald- und Feldwege wird der Flecken Finkenholl an der Landesstraße L157 zwischen Wermelskirchen und Sonne erreicht.

Die Landstraße wird überquert und über weitere Waldwege führt der Weg weiter das Eifgental entlang, bis die Kreisstraße K15 zwichen Hufe und Dabringhausen erreicht wird. Kurz vor der Neuemühle verläßt nun der Weg die Kreisstraße und auch das Eifgental und führt in einem Bachtal über zumeist kleinere Waldwege hinauf bis zum Flecken Eckringhausen.

Kurz hinter dem Flecken wird erneut die Landesstraße L157 überquert und es schließt sich der Abstieg in das Eifgental an, dessen Grund wieder beim Flecken Im Berg erreicht wird. Auf derselben Strecke des Hinwegs geht es wieder entlang des Eifgenbachs zurück zum Ausgangspunkt.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Weg führt fast ausschließlich über mehr oder weniger schmale Waldwege und -Pfade, die mitunter auch etwas uneben sein können. Auf dem Weg hinauf nach Eckringhausen finden sich zwei kleine unbefestigte Bachquerungen. Ein kleines Sumpfgebiet wird mittels Steg überwunden, dahinter wird die Wegführung etwas seltsam: Ein breiter, gut erkennbarer Weg führt nun durch den Wald. Der Wanderweg aber benutzt einen schmalen, kaum erkennbaren Pfad, der parallel zu dem genannten Weg verläuft und sich nie mehr als 3-7 Meter von diesen entfernt. Dieser Pfad ist eindeutig als richtiger Weg makiert. Nach ein paar hundert Metern vereinigen sich dann beide Wege wieder zu einem.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen