Rundwanderweg A3 (Berchumer Heide)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A3

Rundwanderweg A3
SchwerteHagen
ErgsteBerchumer und Reher Heide

Karte Rundwanderweg A3
Höhenprofil Rundwanderweg A3
Weglänge ca. 6,1 km
(4 km für die eigentliche Runde, 2 x 650m für den markierten Zugangsweg vom Wanderparkplatz aus)
Steigung 141 Höhenmeter
Steigungsquotient 23,1 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Blick auf Ergste und die JVA Schwerte, Kerbtäler
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A3 (Berchumer Heide).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Schwerte—Hiddemann
AnreiseAbreise
Märkische Verkehrsgesellschaft Buslinie 5, 138 und ALF5
N 51° 24' 17.4", O 7° 34' 40.6"
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Im Spiek (Hiddemann)
N 51° 24' 17.5", O 7° 34' 39.1"
Empfohlener Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Im Spiek (Wald)
N 51° 24' 12.6", O 7° 34' 20.0"
Restaurant Gastronomie Café

Hotel Restaurant Hiddemann - Im Spiek

Letmather Straße 216 • 58239 Schwerte
N 51° 24' 16.1", O 7° 34' 39.8"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Der Ausgangspunkt für diesen Rundwanderweg liegt an einem Wanderparkplatz bei dem Flecken Im Spiek an der Bundesstraße B236, der Letmather Straße, zwischen Schwerte-Ergste und Iserlohn-Letmathe, nicht weit von Ortsausgang Ergstes entfernt. Eine kleine Stichstraße führt zu einem weiteren Wanderparkplatz hinein, an dem vorbei das Waldgebiet Berchumer Heide betreten wird. Bald biegt der Weg nach links ab und führt durch den Wald, der als Besonderheit etliche kleine Kerbtäler besitzt, an einem Naturschutzgebiet vorbei bis zu den hintersten Ausläufern des Hagener Ortsteils Berchum am Ergster Weg.

Dort wendet sich der Weg wieder in Gegenrichtung und führt auf einen weiteren Waldweg wieder einen Großteil des Weges zurück, bevor sich ein schlammiger Trampelpfad anschließt, der sich dem Hinweg bis auf wenige Meter wieder annähert. Kurz vor dessen Erreichen, geht es im rechten Winkel wieder den Hügel hinauf und es wird der Weg getroffen, der von Ausgangspunkt in den Wald hineinführte. Auf diesem geht es wieder zurück.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Wanderweg verläuft zum überwiegenden Teil auf recht guten Waldwegen, nur die Stichstraße ist asphaltiert. Morastig ist der Abschnitt bei dem Naturschutzgebiet und vor allen auf dem schmalen Waldpfad gegen Ende der Runde, der extrem schlammig und von Pferden zertrampelt ist. Der Weg ist auch in Gegenrichtung erwanderbar, da die Wegzeichen in beide Richtungen angebracht wurden.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen