Rundwanderweg A2 (Marscheider Wald)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A2

Rundwanderweg A2
Wuppertal
Marscheider WaldHerbringhausen

Karte Rundwanderweg A2
Höhenprofil Rundwanderweg A2
Weglänge ca. 8,1 km
Steigung 242 Höhenmeter
Steigungsquotient 29,9 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Marscheider Bachtal, Blick auf die Ortschaft Marscheid, Dankeskreuz
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A2 (Marscheider Wald).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Wuppertal—Jägerhaus
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 636
N 51° 14' 19.4", O 7° 14' 07.1"
Bushaltestelle Wuppertal—Laaken
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 616 und 626
N 51° 15' 19.9", O 7° 15' 03.4" (ca. 500m Fußweg zum Wanderweg)
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Jägerhaus
N 51° 14' 22.5", O 7° 14' 04.60"
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Laaken
N 51° 15' 13.9", O 7° 15' 15.5"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Der Weg beginnt am am Wanderparkplatz "Laaken" im Tal der Wupper bei dem gleichnamigen Wuppertaler Ortsteil. Von dort führt der Weg am Marscheider Bach entlang das gleichnamige Bachtal hoch, wobei man schnell gegenüber dem Bachlauf an Höhe gewinnt. Nach wenigen hundert Metern biegt der Weg nach rechts ab und es geht einen vollkommen zugewachsenen und unebenen Trampelpfad hinab zum Marscheider Bach und überquert diesen auf einer kleinen Brücke. Auf einem kleinen Anliegersträßchen wird dem Marscheider Bach durch den Wald anschließend weiter bachaufwärts bis zum Flecken Trotzhaus gefolgt, wo der Wald auch endet.

Dort bewältigt der Weg einen steilen Anstieg durch die Ortschaft Marscheid hindurch hinauf zum Jägerhaus an der Blombachtalbrücke. Hier wendet sich der Weg wieder in Gegenrichtung und über Felder geht es zurück zum Marscheider Wald, der in einer großen Schleife weitläufig durchlaufen wird. Am Dankeskreuz geht es entlang dem Bach Eschensiepen wieder in das Tal der Wupper bei den Erbhöfen. Am katholischen Friedhof vorbei geht es am Hang entlang zu Laaken. Nach kurzer Strecke durch das dortige Wohngebiet endet der Weg wieder am Wanderparkplatz.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Weg verläuft zum überwiegenden Teil über Asphalt. Die verbleibenden Waldwege sind im guten Zustand, nur bei Regenwetter manchmal etwas matschig. Der kleine Abstieg zum Marscheider Bach ist sehr holprig und zugewachsen. Zwischen den Erbhöfen und Laaken verläßt der Weg den breiten Waldweg und folgt einem Trampelpfad hinab in den Wald. Dieser Abzweig ist einfach zu übersehen, hier aufpassen.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen