Rundwanderweg A2 (Ennepequelle)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A2

Rundwanderweg A2
Halver
Quelle und Oberlauf der Ennepe

Karte Rundwanderweg A2
Höhenprofil Rundwanderweg A2
Weglänge ca. 5,9 km
(4,8 km für die eigentliche Runde, 2 x 550m für den markierten Zugangsweg vom Ausgangspunkt)
Steigung 144 Höhenmeter
Steigungsquotient 24,4 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Aussichtsturm Karlshöhe, Minigolfplatz, Fischteiche, Alte Bahntrasse, Naturschutzgebiet "Wilde Ennepe", Quarzblockfeld, Ennepequelle, Segelfluggelände, Blicke in die Landschaft
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A2 (Ennepequelle).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Halver—Karlshöhe
AnreiseAbreise
Märkische Verkehrsgesellschaft Buslinie 91, 55, 84 und 134
N 51° 11' 04.5", O 7° 30' 32.9"
Bushaltestelle Halver—Hagebücherhöh
AnreiseAbreise
Märkische Verkehrsgesellschaft Buslinie 91
N 51° 10' 01.2", O 7° 30' 49.7" (ca. 500m zum Wanderweg, keine Anbindung Sonn- und Feiertags)
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Karlshöhe
N 51° 10' 59.1", O 7° 30' 34.9"
Restaurant Gastronomie Café

Gaststätte Restaurant Cattlemen's - Country und Western Restaurant

Frankfurter Straße 95 • 58553 Halver
N 51° 11' 00.3", O 7° 30' 37.4"
Pizzeria Il Faro
Frankfurter Straße 75 • 58553 Halver
N 51° 11' 09.4", O 7° 30' 32.4"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Der Ausgangspunkt für diesen Wanderweg befindet sich bei dem Aussichtsturm des SGV auf der Karlshöhe an der Frankfurter Straße, der Landesstraße L528 nach Kierspe, am Rande der Halveraner Innenstadt. Nach ein paar Metern entlang der Frankfurter Straße biegt der Weg in Höhe des Minigolfplatz nach rechts ab und führt am Sportplatz und an einer Kette von Fischteichen vorbei durch Wald zur stillgelegten Bahnstrecke zwischen Radevormwald und Halver, der Wuppertalbahn. Der Weg folgt nun teils auf der Trasse, teils auf dem Weg daneben, der ehemaligen Bahn, die nun zu einem Fuß- und Radweg umgebaut wurde, und überquert dabei die Ennepe, die hier im Naturschutzgebiet "Wilde Ennepe" fließt.

Unterhalb des Bahndamms erstreckt sich ein Sumpfgebiet, das nun auf einem Waldweg umrundet wird. Der Waldweg biegt bei Wildsiepen auf einen schmalen und kaum erkennbaren Pfad ab, der im weiteren Verlauf immer morastiger wird. Der Weg durchquert ein Quarzblockfeld und erreicht die Hofschaft Auf der Mark. Die Landschaft öffnet sich, die Ennepequelle kommt in Sicht und auf einen Feldweg wendet sich der Weg an dem Segelflugplatz und der Hofschaft Im Heede vorbei wieder zurück zum Halveraner Hauptort. Wieder am Sportplatz vorbei geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Weg verläuft zum überwiegenden Teil über gute Wald- und Feldwege. Einzig der schmale Pfad ab Wildsiepen ist an manchen Stellen extrem morastig, was durch das nahe Sumpfgebiet erklärt werden kann. Zu Anfang liegt auch noch inmitten eines solchen Sumpflochs ein dicker Baumstamm auf dem Weg, den zu überwinden dadurch recht spannend wird. Der Weg ist auch in Gegenrichtung erwanderbar, da die Wegzeichen in beide Gehrichtungen angebracht wurden.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen