Rundwanderweg A2 (Bellinghausen)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A2

Rundwanderweg A2
Burscheid, Wermelskirchen
Unteres EifgentalDabringhausen

Karte Rundwanderweg A2
Höhenprofil Rundwanderweg A2
Weglänge ca. 7,4 km
Steigung 228 Höhenmeter
Steigungsquotient 30,8 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Fachwerkdorf Bellinghausen, Hochlandrinderzucht, Blick in die Landschaft, Eifgental, Markusmühle
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A2 (Bellinghausen).kmz
GPX Datei Datei:Rundwanderweg A2 (Bellinghausen).gpx
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Burscheid—Linde
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 213, 239/240 und 260
N 51° 05' 20.4", O 7° 08' 18.5" (ca. 150m Fußweg zum Wanderweg)
Bushaltestelle Burscheid—Dünweg
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 213, 239/240 und 260
N 51° 05' 44.2", O 7° 08' 50.4"
Bushaltestelle Burscheid—Buchenweg
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 213, 239/240 und 260
N 51° 05' 56.2", O 7° 09' 09.4" (ca. 200m Fußweg zum Wanderweg)
Bushaltestelle Wermelskirchen—Markusmühle
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 260
N 51° 05' 15.9", O 7° 09' 54.2" (Keine Anbindung Samstags, Sonn- und Feiertags, wird nur einmal am Tag bedient)
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Bellinghausen
N 51° 05' 19.8", O 7° 08' 25.9"
Restaurant Gastronomie Café

Gaststätte Restaurant Bergischer Hof

Dünweg 19 • 51399 Burscheid
N 51° 05' 47.5", O 7° 08' 57.2"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für diesen Wanderweg ist der Wanderparkplatz "Bellinghausen" an der Zufahrtsstraße zu der gleichnamigen Ortschaft. Das sehr sehenswerte, hübsche Fachwerkdorf Bellinghausen wird auch direkt durchwandert und der folgende Höhenweg führt mit Blick über das Eifgental an einer Hochlandrinderzucht vorbei zu dem Flecken Dünweg. Durch dessen Wohngebiet wird die Bundesstraße B51, hier auch Dünweg genannt, schnell erreicht, auf die der Weg nach rechts nun auch abbiegt. Glücklicherweise wird die stark befahrene Bundesstraße mit den hiesigen Einkaufszentren schnell mittels einem Fußweg verlassen, die Wohngebiete dagegen noch lange nicht.

Der Weg folgt dem Ahornweg, trifft auf die Landesstraße L294 nach Wermelskirchen-Dabringhausen, überquert diese und folgt anschließend der Straße Rosenkranz. Nun endlich werden die Wohngebiete verlassen und der Weg führt durch ein kleines Wäldchen zum Flecken Eschhausen und durchquert dieses. Durch weiteren Wald geht es nun hinab in das Eifgental, wo dem Eifgenbach in Fließrichtung bis zur Landesstraße L294 gefolgt wird.

Nach Überquerung der Landesstraße L294 und des Eifgenbachs geht es an den Fischteichen der Markusmühle vorbei weiter dem Eifgenbach entlang. Nach einer weiteren Überquerung des Bachs zeigt sich das Eifgental nun von seiner wildromantische und idyllische Seite. An einem verlandeten Stauweiher vorbei geht es weiter das Tal entlang, dann beginnt mittels einem Kammweg, der oben einen Blick auf das tiefer gelegene Tal bietet, der Anstieg aus dem Tal hinauf zurück zum Ausgangspunkt.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Wanderweg führt zum überwiegenden Teil über meist gut ausgebaute Waldwege. Die Ausnahme findet sich zwischen Dünweg und Hilgen, wo es durch nicht allzu spannende Wohngebiete geht. Am Eifgenbach finden sich auch die wenigen Moraststellen, die aber allesamt im üblichen Rahmen sind. Ausnahme ist die zweite Bachüberquerung, die reichlich morastig ist. Einen kleinen Bach gilt es auch noch zu überspringen.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen