Rundwanderweg A1 (Hohenstein)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A1

Rundwanderweg A1
Witten
Hohenstein

Karte Rundwanderweg A1
Höhenprofil Rundwanderweg A1
Weglänge ca. 4,1 km
Steigung 125 Höhenmeter
Steigungsquotient 30,5 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Hammerteich, Minigolfplatz, Streichelzoo, Wildgehege, Aussichtspavillon Haarmannstempel, Aussichtsturm Bergerdenkmal, Lehrbienenstand, Hohlwege
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A1 (Hohenstein).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Bushaltestelle Witten—Große Borbach
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 375
N 51° 25' 42.0", O 7° 22' 09.9" (ca. 200m Fußweg zum Wanderweg)
Bushaltestelle Witten—Egge/Altenwohnheim
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 376
N 51° 26' 09.5", O 7° 21' 15.5" (ca. 700m Fußweg zum Wanderweg)
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Hammerteich
N 51° 25' 43.5", O 7° 20' 47.0"
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Hohenstein
N 51° 25' 44.7", O 7° 21' 08.0"
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Kohlenspiepen
N 51° 25' 39.4", O 7° 22' 01.4"
Restaurant Gastronomie Café

Gaststätte Restaurant Jacky Balliere im Tennisclub Hohstenstein

Hohenstein 6a • 58453 Witten
N 51° 25' 40.3", O 7° 20' 54.4"
Hotel Restaurant Haus Hohstenstein
Hohenstein 32 • 58453 Witten
N 51° 25' 42.6", O 7° 21' 13.5"
Gaststätte Restaurant Waldhaus Kohlensiepen
Kohlensiepen 65 • 58453 Witten
N 51° 25' 36.2", O 7° 21' 42.6"
Gaststätte Restaurant Shalimar
Große Borbach 11 • 58453 Witten
N 51° 25' 45.2", O 7° 22' 17.7"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für diesen Rundwanderweg ist der Wanderparkplatz "Hammerteich" am Fuße des Naherholungsgebiets Hohenstein. Von dort geht es an einem Minigolfplatz vorbei zunächst steil zum Hohenstein hinauf und durchläuft rasch den Park, der Liegewiesen, einen Spielplatz, ein Wildgehege und ein Streichelzoo besitzt. Von dem Aussichtspavillon Haarmannstempel findet man einen Blick auf den etwas abseits des Weges gelegenen Aussichtsturm Bergerdenkmal, der am Wochenende bestiegen werden kann.

Am Lehrbienenstand vorbei geht es über eine Egge zum Wanderparkplatz bei Kohlensiepen, dessen Wortherkunft nicht von Kohle, sondern von einem kahlen Siepen herstammt. Von dort führt der Weg parallel zu tiefen Hohlwegen hinab zum Borbach, dem auf dem Fahrweg Krumme Dreh in Fließrichtung gefolgt wird. An einem Regenrückhaltebecken, in dem auch zahlreiche Frösche zu finden sind, wird geht es ein Stück den Berg hoch Richtung dem Hohenstein. In einer Serpentine steigt der Weg wieder zum Borbach an der Stauwurzel des Hammerteichs hinab. Entlang des Teiches, der früher für ein Hammerwerk angelegt wurde, geht es wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Weg führt zum Großteil über Wald- und Parkwege, die allegmein in gutem Zustand sind. Der Weg ist auch in Gegenrichtung erwanderbar, da die Wegzeichen in beide Gehrichtungen angebracht wurden.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen