Rundwanderweg A10 (Wuppertalsperre)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A10

Rundwanderweg A10
Hückeswagen
Frohnhauser Bachtal, Beck und HombrechenWuppertalsperre

Karte Rundwanderweg A10
Höhenprofil Rundwanderweg A10
Weglänge ca. 12,6 km
(11,6 km für die eigentliche Runde, 2 x 500m für den markierten Zugangsweg vom Wanderparkplatz "Frohnhauser Weg". Bei Nutzung des Wanderparkplatzes "Mühlenweg" an der Wuppervorsperre reduziert sich die Strecke um 1 km.)
Steigung 330 Höhenmeter
Steigungsquotient 26,2 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Die Wuppertalsperre, Stauwehr der Wuppervorsperre, Wiebachvorsperre, Windkraftanlage
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A10 (Wuppertalsperre).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Hückeswagen—Wupperbrücke
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 339
N 51° 09' 12.7", O 7° 20' 33.3" (ca. 500m zum Wanderweg)
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Frohnhauser Weg
N 51° 09' 23.3", O 7° 20' 33.8"
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Mühlenweg (An der Wuppervorsperre)
N 51° 09' 18.6", O 7° 20' 23.5"
Restaurant Gastronomie Café

Imbiss Brückenstübchen

Brücke 2 • 42499 Hückeswagen
N 51° 09' 14.6", O 7° 20' 35.5"
Gaststätte Restaurant Haus Hartmann
Schnabelsmühle 6 • 42499 Hückeswagen
N 51° 09' 16.2", O 7° 19' 59.3"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz "Frohnhauser Weg" führt der Weg auf der Kreisstraße K11 in Richtung Pixberg. Nach ein paar hundert Meter biegt der Weg zur Wuppervorsperre der Wuppertalsperre ab und verläuft an dessen Ostufer flußabwärts. Das Stauwehr der Vorsperre wird passiert und in der Höhe Niederhombrechens wird das Ufer landeinwärts verlassen.

Durch den Flecken Karrenstein geht es über einen Waldpfad am Hang oberhalb des Gewässers zur Wiebachvorsperre, wo die Talsperre abermals verlassen wird. Durch Ortschaft Oberhombrechen geht es wieder zur Kreisstraße K11, wo eine große Windkraftanlage die Landschaft dominiert, und folgt ihr nun in Richtung Hückeswagen an Mitberg vorbei bis zum Flecken Kormannshausen.

Dort biegt der Weg ab und führt durch die Hofschaft Niederhombrechen hinab zur Talsperre, wo der zuvor verlassene Uferweg wieder erreicht wird. Auf der gleichen Strecke des Hinwegs führt der Weg wieder zurück zum Stauwehr der Vorsperre, überquert dieses auf der Brücke und führt an dem Westufer zurück nach Hückeswagen. Über die Ernst-Müller-Brücke geht es an der Stauwurzel der Vorsperre über die Wupper und der Weg zum Wanderparkplatz schnell wieder erreicht wird.

Hinweis auf zweiten Startpunkt

Der ursprüngliche Ausgangspunkt am Wanderparkplatz "Frohnhauser Weg" wird mehr und mehr durch den Wanderparkplatz an der Stauwurzel der Wuppertalsperre ersetzt und der alte Zugangsweg über die Kreisstraße K11 gerät zunehmend in Vergessenheit.

 

Wegzustand und Begehbarkeit

Zum Großteil verläuft der Weg über die gut ausgebauten Wegen am Ufer der Talsperre. Aber auch ein Gutteil Asphalt ist mit dabei. Der Waldpfad hinter Karrenstein ist mit Abstand am holperigsten und am meisten morastig. Der Weg ist auch in Gegenrichtung erwanderbar, da die Wegzeichen in beide Richtungen angebracht worden sind.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen