Rundwanderweg A10 (Altenberg)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg A10

Rundwanderweg A10
Odenthal
Altenberger Dom und Blecher

Karte Rundwanderweg A10
Höhenprofil Rundwanderweg A10
Weglänge ca. 4,5 km
Steigung 126 Höhenmeter
Steigungsquotient 28 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Obergraben und Reste der Spezarder Mühle, Stationen des Kultur- und Waldlehrpfads
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg A10 (Altenberg).kmz
GPX Datei Datei:Rundwanderweg A10 (Altenberg).gpx
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Odenthal—Altenberg
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 212, 267, 430 und 432
N 51° 05' 16.6", O 7° 09' 55.2" (ca. 800m Fußweg zum Wanderweg)
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Altenberg
N 51° 03' 14.1", O 7° 08' 15.7" (ca. 500m zum Wanderweg)
Parkplatz Parkplatz Altenberger Dom I
N 51° 03' 22.2", O 7° 07' 58.3" (ca. 500m zum Wanderweg)
Parkplatz Parkplatz Märchenwald
N 51° 03' 31.6", O 7° 08' 00.1" (zeitweise Gebührenpflichtig, ca. 700m zum Wanderweg)
Parkplatz Parkplatz Altenberger Dom III
N 51° 03' 15.2", O 7° 07' 51.6" (ca. 700m zum Wanderweg)
Parkplatz Parkplatz Am Rösberg
N 51° 03' 12.0", O 7° 07' 44.4" (ca. 900m zum Wanderweg)
Restaurant Gastronomie Café

Gaststätte Restaurant Deutscher Märchenwald

Märchenwaldweg 15 • 51519 Odenthal
N 51° 03' 34.3", O 7° 07' 57.2"
Hotel Restaurant Altenberger Hof
Eugen-Heinen-Platz 7 • 51519 Odenthal
N 51° 03' 20.2", O 7° 07' 55.3"
Gaststätte Restaurant Küchenhof
Carl Mosterts Straße 1 • 51519 Odenthal
N 51° 03' 19.7", O 7° 07' 55.1"
Hotel Restaurant Wißkirchen
Am Rösberg 2 • 51519 Odenthal
N 51° 03' 11.8", O 7° 07' 38.5"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt für diesen Wanderweg ist der Wanderparkplatz "Altenberg", der anfangs der Landesstraße L310, der Neschener Straße, in Sichtweite des Altenberger Doms am Pfengstbach gelegen ist. An den klösterlichen Fischteichen vorbei geht es auf einem Waldweg dem Pfengstbach entlang. Das Bachtal wird bei den Resten der alten Spezarder Mühle verlassen und es geht nun den Backesberg in Richtung Großspezard hinauf.

Oben angekommen führt eine kleine Anliegerstraße wieder talwärts, die aber nach ein paar hundert Meter rechterhand verlassen wird. Über schmale und teilweise stark morastige Waldpfade steigt der Weg wieder zum Pfengstbach hinab. Auf dem Hinweg geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt. Der Weg benutzt ein gutes Stück des hiesigen Kultur- und Waldlehrpfads, so daß viele Hinweistafeln auf Sehenswürdigkeiten hinweisen und Pflanzenarten beschreiben.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Wanderweg führt fast ausschließlich über Waldwege. Diese sind bei Regenwetter im Pfengstbachtal etwas schlammig. Richtig morastig werden sie aber auf den Pfaden hinab in das Tal, dort ist der Weg an mehreren Stelle auch sehr rutschig.

Leicht zu übersehen ist der Abzweig von der Anliegerstraße in den Wald hinein. Es ist dort auf den ersten Blick der Waldweg nicht als solcher zu erkennen. Der Weg ist auch in Gegenrichtung erwanderbar, da die Wegzeichen in beide Gehrichtungen angebracht wurden.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen