Rundwanderweg = (Burscheid)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Rundwanderweg = (Burscheid)

Rundwanderweg = (Burscheid)
Burscheid
Oberes Murbachtal

Karte Rundwanderweg = (Burscheid)
Höhenprofil Rundwanderweg = (Burscheid)
Weglänge ca. 11,4 km
(10 km für die eigentliche Rund, 2 x 700 m für dem markierten Ausgangspunkt vom ehemaligen Bahnhof)
Steigung 255 Höhenmeter
Steigungsquotient 22,4 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Blick in die Landschaft, Bornheimer Bachtal, Stadtbad
KMZ-Datei Datei:Rundwanderweg = (Burscheid).kmz
GPX Datei Datei:Rundwanderweg = (Burscheid).gpx
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Burscheid—Bahnhof
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 239, 240 und 430
N 51° 05' 02.8", O 7° 07' 13.9"
Bushaltestelle Burscheid—Repinghofener Strasse
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 229
N 51° 04' 43.7", O 7° 06' 20.0"
Bushaltestelle Burscheid—Kämersheide
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 229
N 51° 04' 43.0", O 7° 05' 52.0"
Bushaltestelle Burscheid—Dürscheid Abzweig
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 229
N 51° 04' 18.6", O 7° 04' 43.4" (ca. 150m zum Wanderweg)
Bushaltestelle Leverkusen—Wiebachtal
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Sieg Buslinie 229
N 51° 04' 07.1", O 7° 03' 35.9"
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Parkmöglichkeit Parkmöglichkeiten an der Montanusstraße
N 51° 05' 00.2", O 7° 07' 05.5" (Wochentags zeitbeschränkt)
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz am Burscheider Stadtbad
N 51° 04' 57.7", O 7° 06' 25.7"
Restaurant Gastronomie Café

Gastronomische Angebote im Stadtzentrum Burscheids



Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Als Ausgangspunkt für diesen Wanderweg dient der ehemalige Burscheider Bahnhof an der Montanusstraße, an dem mehrere lokale Wanderwege beginnen. Entlang der Montanusstraße geht es am Busbahnhof vorbei in die Innenstadt hinein. Über einen Fußweg parallel zur Trasse des stillgelegten Balkan-Express geht es zur ebenfalls ehemaligen Bundesstraße B232 und überquert diese zur Straßen Im Hagen hin. An der Friedrich-Goetze-Hauptschule vorbei führt der Weg nun über die Bismarckstraße durch ein Wohngebiet. Am Ende der Wohnbebauung landet man auf der Landesstraße L58, der Bürgermeister-Schmidt-Straße, und der Weg folgt dieser an Repinghofen vorbei in Richtung Leverkusen.

Bei Kämersheide verläßt der Weg die Landstraße und führt durch den Flecken, der ein paar hübsche Fachwerkhäuser besitzt, auf freies Feld hinaus. Hier hat man einen Blick auf die rheinische Tiefebene zwischen Leverkusen und Köln. Der Feldweg zieht sich ein Stück durch die Landschaft, dann wird er am einem Hochsitz verlassen und am Rande eines Feldes geht es ohne erkennbaren Pfad weiter im Bogen zu einem Wäldchen, welches aber auch schnell verlassen wird. Der anschließender Trampelpfad führt im einem weiteren Bogen zu einem größeren Wald, dessen Einstieg etwas schwierig zu finden ist. Hat man hier den richtigen Weg gefunden, geht es durch den Wald hinab zur Zufahrtsstraße von Dürscheid und folgt ihr bis zum Ortseingang.

Am Ortseingang überquert der Weg den Wiembach (oder auch Wiehbach genannt) und biegt unmittelbar nach rechts ab und folgt dessen Lauf über einem keinen Waldweg. Nach einem kleinen Abschnitt auf einer Asphaltstraße und weiter entlang dem Bach durch ein Landschaftsschutzgebiet wird der Wiehbach überquert und es geht entlang der Landesstraße L58 nach Leverkusen-Lützenkirchen hinein. Der Weg wendet sich an der Einmündung der Kreisstraße K2, der Straße Forellental, wieder in Gegenrichtung und führt durch die Siedlung Klief hinauf nach Neusieferhof, wo man einen weiten Rundblick in die Landschaft findet. Nun geht es wieder in das Tal zum Flecken Kleinhamberg, der zur Kreisstraße K2 durchschritten wird. Der Weg folgt der Kreisstraße ein paar Meter, überquert den Bornheimer Bach und biegt nach rechts in den Wald ab.

Nun folgt der Weg dem Lauf des Bornheimer Bachs entgegen der Fließrichtung an Sumpfgebieten und Teichanlagen vorbei durch den Wald bis zu dem Flecken Bornheim. Bornheim wird ebenfalls durchquert und es geht weiter am Bach entlang zum Burscheider Stadtbad. Über die Straße Im Hagen geht es wieder an der Friedrich-Goetze-Hauptschule vorbei zur Innenstadt und auf dem Hinweg wird der Ausgangspunkt wieder erreicht.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Wanderweg führt zu zwei Drittel über Asphalt, innerhalb Burscheids über Innerstädtische Straßen. Weniger attraktiv sind die beiden Abschnitte entlang der Landesstraße L58. Der Rest der Strecke verläuft über gute Feld- oder Waldwege, manchmal schmaler, manchmal breiter. Ein paar harmlose Moraststellen gibt es nur am Bornheimer Bach.

Der Weg ist auch in Gegenrichtung erwanderbar, da die Wegzeichen in beide Gehrichtungen angebracht wurden.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen