Röntgenweg (Etappe 4)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Röntgenweg (Etappe 4)

Röntgenweg (Etappe 4)
Remscheid, Solingen, Wuppertal
Müngstener BrückeCronenberg und SudbergHasten und Morsbach

Karte Röntgenweg (Etappe 4)


Etappe 4

Höhenprofil Röntgenweg (Etappe 4)
Weglänge ca. 11,7 km
Steigung 443 Höhenmeter
Gefälle 460 Höhenmeter
Steigungsquotient 37,9 Höhenmeter pro km
Gefällequotient 39,3 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Tal der Wupper, Müngstener Brücke, Pavillon Diedrichstempel
KMZ-Datei Datei:Röntgenweg (Etappe 4).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Bushaltestelle Solingen—Lehmkuhle
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 654
N 51° 08' 32.3", O 7° 08' 37.7"
Bushaltestelle Remscheid—Morsbach%20Schleife
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 658 und BB
N 51° 10' 44.1", O 7° 09' 05.9" (ca. 150m Fußweg zum Wanderweg)
Bushaltestelle Remscheid—Aue
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 658 und BB
N 51° 11' 28.2", O 7° 08' 37.1"
Endpunkt:
Bushaltestelle Remscheid—Gerstau
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 615
N 51° 12' 02.4", O 7° 09' 32.4"
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Lehmkuhle
N 51° 08' 32", O 7° 08' 37"
Parkplatz Parkplatz Münsten
N 51° 09' 59.5", O 7° 08' 04.8" (ca. 200m Fußweg zum Wanderweg)
Restaurant Gastronomie Café

Gaststätte Restaurant Haus Müngsten

Müngstener Brückenweg 71 • 42659 Solingen
N 51° 09' 41.4", O 7° 08' 07.6"
Imbissrestaurant Müngstener Brückenpark
Müngstener Brückenpark • 42659 Solingen
N 51° 09' 44.0", O 7° 08' 12.2"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Inhaltsverzeichnis

Wegbeschreibung

An der Lehmkuhle wendet sich der Röntgenweg wieder nach Norden und verläuft durch den Wald (Aufpunkt Querverbindung 12, Zugangsweg 11) an den Hängen oberhalb der Wupper in mehreren Mäandern flußaufwärts. Die Wupper ist zunächst nur an wenigen Stellen zu sehen, aber bald kommt das zweite große Bauwerk der Umgebung neben Schloss Burg in Sicht, die Müngstener Brücke (Aufpunkt Zugangsweg 5).

Diese mehr als hundert Meter hohe Eisenbahnbrücke überspannt das Tal der Wupper großzügig und ist die höchste Stahlbrücke Deutschlands. Den besten Blick auf die Brücke und das beliebte Ausflugsziel unterhalb an der Wupper hat man im Pavillon Diedrichstempel, der am Wegesrand liegt. Durch den Schimmelbusch führt der Weg zunächst parallel zur Solinger Straße, steigt in steilen Serpentinen zu dieser hinab, überquert sie und steigt bei der Siedlung Gockelshütte weiter hinab in das Morsbachtal.

Beim Engelskotten wird die Morsbachtalstraße und der Morsbach überquert und nach ein paar hundert Metern wird die Ortschaft Morsbach erreicht. Anschließend geht es auf teilweise schmalen Wegen mehr oder weniger entlang dem Morsbach. Kurz hinter einer unbefestigten Bachquerung führt der Weg beim Prangerkotten zur Morsbachtalstraße, überquert diese und führt den Berg zur Siedlung Fürberg hoch. Jetzt, auf der anderen Seite des Morsbachtal, umrundet der Weg auf Waldwegen den Stadtbezirk Holz und trifft bei Breitenbruch wieder auf den Morsbach und die gleichnamige Straße. Ab dort verläuft der Weg wieder auf der anderen Talseite bis nach Gerstau, dem Ziel dieses Abschnitts.

Wegzustand und Begehbarkeit

Die Strecke führt über Waldwege, die im guten Zustand sind, mit der einer oder anderen morastigen Stelle. Der Abstieg im Schimmelbusch zur Solinger Straße überwindet auf kurzer Strecke einige Höhenmeter und ist dem entspreched steil. Kurz vor der unbefestigten Bachquerung geht es einen steilen, holperigen Trampelpfad hinab zum Bach. Hier sollte man vorsichtig sein. Der Weg kann auch in Gegenrichtung erwandert werden, da die Wanderzeichen in beide Richtungen angebracht sind.

Navigation

← vorherige Etappe | Hauptseite des Röntgenwegs | nächste Etappe →

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen