Nachrodt-Wiblingwerde

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Doppelortschaft Nachrodt-Wiblingwerde besteht dem im Lennetal gelegenen Nachrodt und dem Höhendorf Wiblingwerde. Die dritte größere Ansiedlung ist Versede.

Besonders um Wiblingwerde, das höchstgelegene Dort im märkischem Sauerland, und um Versede ist Nachrodt-Wiblingwerde besonders geeignet zu wandern und zahlreiche Wanderwege durchziehen das wenig besiedelte Areal.

Nachrodt-Wiblingwerder Wandergebiete

Dieses Wandergebiet umfaßt das Lennetal bei Nachrodt, der ersten Stadt der Doppelgemeinde Nachrodt-Wiblingwerde. Auch die Ortsteile Obstfeld, Einsal, Helbecke und Opperhusen liegen im teilweise engen Tal, deren steile Hänge links und rechts der Lenne ebenfalls zu diesem Wandergebiet gehören.
 

Das hoch gelegene Dorf Winglingwerde stellt den zweiten großen Hauptort der Doppelgemeinde Nachrodt-Wiblingwerde. Es ist auf allen Seiten von ausgedehnten Waldgebieten des märkischen Sauerlands umgeben, die eine recht ausgeprägte Topographie aufweisen. Als weitere größere Ortschaft wäre noch Brenscheid zu erwähnen. Im Nahmer Bachtal finden sich die Brenscheider Kornmühle und die Brenscheider Ölmühle, historische Zeugnisse der Geschichte des Areals.
 

An der Grenze zu Hagen-Hohenlimburg und Hagen-Nahmer liegt ein bergiges Waldgebiet, das in Norden zur Lenne und im Westen zum Nahmer Bach hin stark abfällt. Im Zentrum befindet sich auf einer großen Freifläche das Dorf Veserde, die größte Ansiedlung des Areals und Ausgangspunkt für mehrere Rundwanderwege.
 

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen