Leichlingen

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Leichlingen, nordöstlich von Leverkusen und südlich von Solingen gelegen, ist eine kleine Stadt im Norden des Rheinisch-Bergischen Kreises, die aus dem Hauptort, dem Höhendorf Witzhelden und einigen in der Landschaft verteilten Außenortschaften dazwischen besteht.

Leichlingen ist topografisch einfach gegliedert. Zwei Höhenzüge des sich beim Hauptort] aus der Rheinebene erhebenden Rheinischen Schiefergebirges ziehen sich ansteigend in Ost-West Richtung, mit den tiefen Tälern der Wupper und ihrer Nebenflüsse Weltersbach und des Murbach dazwischen. Im Norden bildet die Wupper die Grenze zu Solingen und das Gelände fällt in den Leichlinger Wupperbergen steil ab. Das geografischen Zentrum wird von dem Weltersbach durchflossen und die südliche Grenze bildet der Murbach mit der Talsperre Diepental.

Leichlingener Wandergebiete

Die Blütenstadt Leichlingen, südlich von Solingen gelegen, besteht neben dem gleichnamigen Hauptort und dem Höhendorf Witzhelden aus größtenteils ländlichen Gebieten mit vielen kleinen Ortschaften. Dieses Wandergebiet umfaßt den Hauptort und die Grenzgebiete zu Langenfeld und Leverkusen, sowie die Ortschaft Ziegwebersberg.
 

Die Wupper bildet die Grenze zu Solingen und liegt in einem tiefen Tal, deren steile Hänge bewaldet sind. Es gibt hier viele Wanderwege, die zumeist in Solingen ihren Ursprung haben.
 

Im Zentrum Leichlingens liegt das bewaldete Bachtal des Weltersbach. Am Bach liegt die umfangreiche Anlage des Diakoniewerks "Pilgerheim Weltersbach", im Süden befinden sich die Landesstraße L294 und die Ortschaften Stöcken und Junkersholz. Nördlich des Weltersbach liegt das große Waldgebiet Roderbirken, das durch das Schmerbachtal vom Leichlinger Hauptort getrennt ist. In dessen Zentrum befindet sich die gleichnamige Reha-Klinik.
 

Das Höhendorf Witzhelden stellt den zweiten großen Hauptort der Stadt Leichlingen. Es liegt im Osten Leichlingens und ist durch die Sengbachtalsperre im Osten und im Süden durch Wersbach eingerahmt. Das Areal bietet viel bewaldete Natur und ländliche Landschaften. Weithin sichtbar ist der Fernmeldeturm, der etwas außerhalb des hübschen Ortskerns liegt. Zu diesem Wandergebiet habe ich auch etwas das Hinterland mit den Hofschaften Ober- und Unterbüscherhof, Krähwinkel, Herscheid, Wersbach, Orth, Metzholz, Weltersbach und weitere hinzugefügt.
 

Das Naherholungsgebiet um die kleine Talsperre Diepental liegt im Grenzgebiet von Leichlingen, Burscheid und Leverkusen und ist überregional bekannt, was sich an den Besucherstürmen an den Wochenenden gut ermessen läßt.Ich habe das Areal nördlich der Talsperre bis zur Landesstraße L294 zu diesem Wandergebiet zugeordnet, südlich bis zur Landesstraße L291 (ehemals Bundesstraße B232), sowie das Gebiet am Murbach bis zur Wietscher Mühle.
 

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen