Historischer Zielwanderweg Z (Westfälisches Freilichtmuseum — Zurstraße)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Zielwanderweg Z(Westfälisches Freilichtmuseum — Zurstraße)

Zielwanderweg Z
(Westfälisches Freilichtmuseum — Zurstraße)

Hagen, Breckerfeld
Eilpe, Selbecke, Mäckinger Bachtal und Eilper BergZurstraße und Waldbauer

Karte Zielwanderweg Z(Westfälisches Freilichtmuseum — Zurstraße)
Höhenprofil Zielwanderweg Z(Westfälisches Freilichtmuseum — Zurstraße)
Weglänge ca. 4,2 km
Steigung 249 Höhenmeter
Gefälle 17 Höhenmeter
Steigungsquotient 59,3 Höhenmeter pro km
Gefällequotient 4 Höhenmeter pro km
KMZ-Datei Datei:Historischer Zielwanderweg Z (Westfälisches Freilichtmuseum — Zurstraße).kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Hagen—Freilichtmuseum
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 512 und Mu3 Märkische Verkehrsgesellschaft Buslinie 84
N 51° 20' 06.3", O 7° 28' 33.9"
Endpunkt:
Bushaltestelle Breckerfeld—Zurstraße
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 512 und 571 Märkische Verkehrsgesellschaft Buslinie 84
N 51° 18' 03.3", O 7° 27' 41.6"
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Parkplatz Parkplatz am Freilichtmuseum
N 51° 20' 05.4", O 7° 28' 35.3"
Endpunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Zurstraße
N 51° 18' 02.4", O 7° 27' 52.6"
Parkplatz Parkplatz an der Bodelschwingh'schen Anstalt Bethel I
N 51° 18' 03.8", O 7° 28' 05.6"
Parkplatz Parkplatz an der Bodelschwingh'schen Anstalt Bethel II
N 51° 18' 01.8", O 7° 28' 01.8"
Restaurant Gastronomie Café

Pizzeria Mäckingerbach

Selbecker Sraße 200 • 58091 Hagen
N 51° 20' 07.4", O 7° 28' 33.3"
Café Restaurant Rosengarten
Selbecker Sraße 213 • 58091 Hagen
N 51° 20' 02.1", O 7° 28' 27.2"
Café Restaurant Bahrstadt
Hauptstraße 12 • 58339 Breckerfeld
N 51° 18' 04.8", O 7° 27' 42.0"
Gaststätte Restaurant Zur Post
Hauptstraße 4 • 58339 Breckerfeld
N 51° 18' 01.4", O 7° 27' 42.1"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Dieser Weg weist eine Besonderheit auf: Der Startpunkt liegt innerhalb der Anlage des Westfälischen Freilichtmuseums für Handwerk und Technik in Hagen-Selbecke und ist nicht erreichbar, sofern man keinen Eintritt gelöst hat. Mitten durch das Gelände des Freilichtmuseums geht es hinauf zur Museumsortschaft Mäcking wo das Museumsgelände durch eine Drehtür verlassen wird. Durch den recht schönen Wald geht es an der Hofschaft Branten vorbei nach Zurstraße.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Weg führt innerhalb des Museums und zwischen Branten und Zurstraße über Asphalt, ansonsten über offenkundig recht selten genutzte Waldwege.

Der Weg ist nicht in Gegenrichtung erwanderbar, da die Drehtür am Zaun des Museumsgeländes nur als Ausgang benutzbar ist. Konsequenterweise war der Weg - im Gegensatz zu anderen Zielwanderwegen - nur in eine Richtung markiert.

Hinweis zu historischen Wanderwegen

Dieser Wanderweg wurde aufgegeben und ist aus den offiziellen Wanderweglisten ausgetragen. Die Beschreibung an dieser Stelle erfolgt alleine aus lokalhistorischen Gründen zwecks Dokumentation des einst bestehenden Wanderwegenetzes. Eine Begehbarkeit in Gänze oder in Teilen kann nicht garantiert werden und erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr.

Obgleich die Wegzeichen nicht mehr aufgefrischt werden, können noch alte Markierungen in der freien Landschaft vereinzelt vorhanden sein. Meistens sind sie aber bereits bis zur Unkenntlichkeit verwittert und auch nicht mehr vollständig durchgängig vorhanden. Daher ist eine Begehung ohne Karte und/oder Kenntnis des Streckenverlaufs oft nicht ohne weiteres möglich. Auch ist es schwer die letzte Streckenführung von noch älteren Varianten zu unterscheiden. In der Regel ist der Weg aber in antiquarischen Wanderkarten eingezeichnet.

Es ist möglich, dass heute Teile des Weges von Durchgangsverboten betroffen sind, Hindernisse und Wegsperren Abschnitte unpassierbar machen oder die Natur einzelne Wegstücke (aus Naturschutzgründen auch oft gewolltermaßen) zurückerobert hat. Teilweise kann diese Wegführung durch den Straßen-, Gewerbe- oder Siedlungsbau überbaut oder aus naturschutzlichen oder qualitativen Gründen aufgelassen worden sein. Bitte beachten Sie bei einer Begehung die privat- und naturschutzrechtlichen Bestimmungen und respektieren Sie bitte den privaten Raum.

 

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen