Herdecke

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Städtchen Herdecke, zwischen Hagen, Witten und Dortmund gelegen, ist eine Stadt an der Ruhr im Ennepe-Ruhr-Kreis.

Herdecke liegt im südwestlichen Ausläufer des Ardeygebirges und ist daher sehr hügelig. Im Übergang zu den Hagener Terrassen liggt der Hengsteysee , ein Aufstau der Ruhr. Der Westen der Stadt mit den Höhenzügen Im Schuppling und Auf dem Heil ist bewaldet und bietet eine Reihe von Wanderwegen. Etwas weniger Wanderinfrastruktur bietet der Südosten um den Ortsteil Wittbräucke mit dem Speicherbecken des Koepchenwerks bis hinab zum Hengsteysee. Im Norden liegt der Ortsteil Ende.

Seit 2007 umfasst der Herdecker Rundweg die Stadt.

Herdecker Wandergebiete

Die bewaldeten Höhenzüge Im Schuppling und Auf dem Heil liegen zwischen Wetter , Witten und der Ruhr und werden durch den Ender Mühlenbach getrennt. Das Gebiet ist recht hügelig, da es auch zum Auslauf des Ardeygebirges gehört. Im Westen schließt sich nahtlos der Harkortberg mit seinem charakteristischen Aussichtsturm, dem Harkortturm, an und im Süden liegt tief im Tal der Ruhrstausee Harkortsee.
 

Der Herdecker Ortsteil Ende liegt im Ardeygebirge im Norden der Stadt an der Grenze zu Witten. Er teilt sich in Westende, Kircheinde und Ostende auf.
 

Oberhalb des Hengsteysee, einer weiteren Staustufe der Ruhr, liegt ein kleiner Speichersee, der das Pumpspeicherkraftwerk Koepchenwerk am Hengsteysee mit zuvor hochgepumpten Fallwasser versorgt. Der Speichersee liegt in einem Wald, der im Süden von Herdecker Innenstadtbereichen, im Nordosten von dem Dortmunder Ortsteil Syburg und im Südosten eben von dem Hengsteysee begrenzt wird.
 

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen