Henriette-Davidis-Weg

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Henriette-Davidis-Weg

Henriette-Davidis-Weg
Wetter (Ruhr)
Elbschetal, Bommerholz und Wengern

Karte Henriette-Davidis-Weg
Höhenprofil Henriette-Davidis-Weg
Weglänge ca. 7,5 km
Steigung 253 Höhenmeter
Steigungsquotient 33,7 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Historischer Dorfkern Wengerns, Davidis-Gedenkstein, Wengener Mühle, stillgelegte Bahnlinie, Naturfreundehaus "Eggeklause" , Blick auf Esborn, Blick über das Ruhrtal
KMZ-Datei Datei:Henriette-Davidis-Weg.kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Wetter (Ruhr)—Wengern, Denkmal
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 584 und 593
N 51° 24' 03.2", O 7° 20' 34.7" (ca. 100m bis zum Wanderweg)
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Dorfkern Wengern (Trienendorfer Straße)
N 51° 24' 04.6", O 7° 20' 29.5"
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Im Bremmen
N 51° 23' 53.9", O 7° 20' 32.0"
Parkplatz Parkplatz am Naturfeundehaus Eggeklause
N 51° 23' 23.0", O 7° 19' 21.5"
Restaurant Gastronomie Café

Hotel Restaurant Henriette Davidis

Trienendorfer Straße 8 • 58300 Wetter (Ruhr)
N 51° 24' 03.7", O 7° 20' 25.9"
Gaststätte Restaurant Leimkasten
Kirchstraße 6 • 58300 Wetter (Ruhr)
N 51° 24' 04.1", O 7° 20' 31.8"
Hotel Restaurant Elbschetal
Kirchstraße 2 • 58300 Wetter (Ruhr)
N 51° 24' 02.5", O 7° 20' 33.2"
Gaststätte Restaurant Wengern Dorf
Kirchstraße 1 • 58300 Wetter (Ruhr)
N 51° 24' 02.1", O 7° 20' 32.3"
Pizzeria Wengener Hof Da Graziano
Elbscheweg 6 • 58300 Wetter (Ruhr)
N 51° 24' 05.2", O 7° 20' 33.8"
Naturfreundehaus Eggeklause
Auf der Egge 63 • 58300 Wetter (Ruhr)
N 51° 23' 21.8", O 7° 19' 19.4"
Externer Weblink
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Broschüre Henriette-Davidis-Weg

Die Stadt Wetter hat drei Wanderwege ausgewiesen, die bekannten historischen Persönlichkeiten des Stadt gewidmet sind. Dieser Weg ist der Hauswirtschafterin und Kochbuchautorin Henriette Davidis gewidmet.

Wegbeschreibung

Der Henriette-Davidis-Weg beginnt am Dorfplatz, dem historischen Dorfkern Wengerns. Nach ein paar Metern entlang der Trienendorfer Straße biegt der Weg nach rechts in den Henriette-Davidis-Weg ab und unterquert beim Geburtshaus der bekannten Hauswirtschafterin, die dem Weg ihren Namen gab, die stillgelegte Bahnlinie zwischen Gevelsberg und Wengern. Weiter geht es am Henriette-Davidis Gedenkstein und dem Dorffriedhof vorbei den Berg hinauf und trifft in einem Wohngebiet wieder auf die Trienendorfer Straße, folgt ihr wenige Meter weiter bergauf und biegt nach links in die Tulpenstraße ab.

Am Ende der Tulpenstraße biegt der Weg wieder nach links ab und führt über einen Feldweg namens Lilienweg hinab in das Elbschetal. Dort wird der Weg Pastoratsbusch getroffen, dem in Richtung Wengern zur Wengener Mühle gefolgt wird. Der Bach wird überquert und die Trasse der stillgelegten Bahnlinie zwischen Wetter und Gevelsberg wird in einem Tunnel unterquert. Unmittelbar hinter dem Tunnel wendet sich der Weg nach rechts und führt durch Wald hoch zum Naturfreundehaus "Eggeklause" .

Auf dem Sträßchen Auf der Egge geht es zur ev. Frauenhilfe und weiter an der Hofschaft Im Loh vorbei zum Flecken Im Mesebüschken, wo man einen Blick in das Tal auf Esborn findet und wo ein schmaler Pfad am Feldrain hinab in das Tal zur Landesstraße L527, der Schmiedestraße, führt. Entlang der Landstraße geht es ein kurzes Stück in Richtung Esborn, dann biegt der Weg in den Weg Im kühlen Grunde ab und führt den Höstreichberg hoch zur Hofschaft Im kühlen Grunde. Hier hat man einen schönen Blick über das Ruhrtal auf die Ausläufer des Ardaygebirges und auf den Hauptort Wetters.

Über den Ruhrhöhenweg geht es zum Brasberg und an dessen Flanke durch Wald zurück nach Wengern. Es geht noch kurz über die Straßen Am Brasberg und Im Bremmen wieder zur Schmiedestraße, die überquert wird. Der Dorfplatz und Ausgangspunkt ist hier schon zu sehen und schnell erreicht.

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Weg führt zu drei viertel über Asphalt, wenn auch zumeist auf kleineren, wenig befahrenen Anliegersträßchen. Ein gutes Stück geht es auch durch Wengener Wohngebiete. Leicht schlammig ist der Weg nur kurz vor dem Naturfreundehaus. Der Weg ist auch in Gegenrichtung erwanderbar, da die Wegzeichen in beide Richtungen angebracht sind.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen