Hückeswagen

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hückeswagen ist eine kleine Stadt im nördlichen Oberbergischen Kreis bei Remscheid. Der Ort besitzt eine lange Geschichte, die sich in der historischen Altstadt und dem Schloss Hückeswagen manifestiert. Abseits des Hauptorts bietet vor allem das große Waldgebiet Mul ruhige und naturnahe Wanderwege.

Im Norden befindet sich die große Wuppertalsperre und auch die touristisch gut erschlossene Bevertalsperre zieht Wanderer an. Der Nordosten bis zum Wiebachtal ist ländlich geprägt.

Hückeswagener Wandergebiete

Dieses Wandergebiet ist eigentlich keines im eigentliches Sinne. Es umfaßt das Stadtzentrum Hückeswagens und die umgebenden Wohngebiete. Alle Streckenwanderwege Hückeswagens durchlaufen das Stadtzentrum und ein kurzer Rundweg führt durch den recht sehenswerten historischen Ortskern mit seinen Fachwerkhäusern, dem Schloss und die Kirchen.
 

Dieses Wandergebiet umfaßt das östlich der Wuppertalsperre gelegene Frohnhauser Bachtal bis hoch zu den Hofschaften Wüste, Ober-/Mittel-/Niederhombrechen und Ober-/Niederbeck. Das Gelände ist sanft hügelig, Felder wechseln sich mit kleinen Waldgebieten ab.
 

Das östliche Hückeswagen ist vorwiegend ländlich geprägt und besitzt als Höhepunkt die Bevertalsperre , die unter Camping-, Sportboot- und Badefreunden sehr beliebt ist.
 

Das südliche Hückeswagen ist zunächst eher ländlich geprägt, mit einzelnen Orten und Hofschaften. Bald geht aber die Landschaft in ein ausgedehntes Waldgebiet namens Mul über, das sich in tiefen Tälern der Bäche Mühler Bach, Schneppenthaler Bach und Purder Bach, die in die Dhünntalsperre entwässern, bis zur Grenze nach Wermelskirchen hinzieht. An der Grenze zu Wermelskirchen liegt auch der Flecken Purd, Ausgangspunkt mehrerer Streckenwanderwege.
 

Die Wuppertalsperre dient zur Regulierung des Wasserhaushalts der Wupper. Seit ihrer Errichtung sind die jährlichen Wasserhochstände und Überschwemmungen im Wuppertaler Raum stark zurückgegangen. Die gesamte Talsperre dient komplett der Freizeitgestaltung und ist als Badegewässer freigegeben. Neben den Bademöglichkeiten rund um die Talssperre und dem offiziellen Freibad an der Krähwinkler Brücke, finden auch Angler, Taucher, Tretbootfahrer und Radfahrer zahlreiche Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.
 

Historische Wanderwege

Eine Übersicht der aufgegebenen Wanderwege seit Beginn des 20.Jahrhunderts.
 

Ansichten
Persönliche Werkzeuge
Navigation
Werkzeuge
Buch erstellen