Gruitener Rundweg

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Gruitener Rundweg

Gruitener Rundweg
Haan, Mettmann, Erkrath
Gruiten und Grube 7Neandertal, Düsseltal und Diepensiepen

Karte Gruitener Rundweg
Höhenprofil Gruitener Rundweg
Weglänge ca. 11,9 km
Steigung 259 Höhenmeter
Steigungsquotient 21,8 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Tal der Düssel, Historischer Ortskern Gruiten-Dorf, Kalksteinbruch "Grube 7", Kalksteinbruch "Grube 10"
KMZ-Datei Datei:Gruitener Rundweg.kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Empfohlener Ausgangspunkt:
Bahnhaltepunkt Haan—Gruiten
AnreiseAbreise
Eisenbahn S-Bahnlinie S8 und S68 Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 641, 742 und O1
N 51° 12' 53.7", O 7° 00' 40.8"
Bushaltestelle Erkrath—Stahlenhauser Straße
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie O5
N 51° 12' 49.0", O 6° 58' 47.9" (ca. 450m bis zum Wanderweg am Wanderparklatz Winkelsmühle)
Bushaltestelle Haan—Gruiten, Dorf
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 742
N 51° 13' 36.7", O 7° 00' 30.1"
Bushaltestelle Haan—Abzweig Schöller
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 641
N 51° 13' 44", O 7° 01' 48" (ca. 250m bis zum Wanderweg)
Bushaltestelle Haan—Rosenbaum Osterholz
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 641
N 51° 13' 42.2", O 7° 01' 32.4" (ca. 400m bis zum Wanderweg)
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Empfohlener Ausgangspunkt:
Park+Ride Parkplatz Park+Ride Parkplatz Bahnhaltepunkt Gruiten
N 51° 12' 53.6", O 7° 00' 32.7"
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Winkelsmühle
N 51° 13' 00.7", O 6° 58' 34.6"
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Grube 7 (Am Steinbruch)
N 51° 13' 50.3", O 7° 00' 42.7"
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Grube 7 (Zufahrt Hahnenfurther Weg)
N 51° 13' 55", O 7° 01' 41"
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Haus Poock
N 51° 13' 43.8", O 7° 01' 34.4"
Restaurant Gastronomie Café

Trattoria Da Enzos

Thunbuschstraße 22 • 42781 Haan-Gruiten
N 51° 12' 53.7", O 7° 00' 40.8"
Imbiss Hütten-Grill
Thunbuschstraße (am Edekamarkt) • 42781 Haan-Gruiten
N 51° 12' 54.7", O 7° 00' 41.7"
Gaststätte Restaurant Zur Post
Bahnstraße 1 • 42781 Haan-Gruiten
N 51° 12' 54.2", O 7° 00' 43.2"
Gaststätte Wiedenhof
Pastor-Vömel-Straße 30 • 42781 Haan-Gruiten
N 51° 13' 36.9", O 7° 00' 31.7"
Café im Dorf
Pastor-Vömel-Straße 30 • 42781 Haan-Gruiten
N 51° 13' 34.7", O 7° 00' 34.2"
Hotel Restaurant Haus Poock
Osterholzerstraße 83 • 42781 Haan-Gruiten
N 51° 13' 43.5", O 7° 01' 32.4"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Als Ausgangspunkt für diesen Rundwanderweg empfiehlt sich der S-Bahn Haltepunkt Haan-Gruiten, wo sich auch zahlreiche Parkplätze befinden. Von dort geht es auf dem Neandertalweg entlang der Bahngleise Richtung Erkrath, wobei eine renaturierte Halde topografisch Abwechslung bietet.

Über Felder geht es an einem Hof vorbei hinab zur alten Bahntrasse der Werksbahn, die den Kalk der Gruitener Steinbrüche entlang der Düssel bis nach Hochdahl transportierte. Auf der Trasse geht es bis zum Wanderparkplatz "Winkelsmühle", wo sich der Weg hinab in das Düsseltal im Naturschutzgebiet Neandertal wendet. Nach überquerung der Düssel auf der Thunisbrücke wird das Tal der anderen Seite verlassen und es geht auf einem Fahrweg über Felder an Thunis nach Steinöckel hinauf.

Dort führt der schmale Feldweg oberhalb des Düsseltals an Poth und Pfaffenhaus vorbei hinein nach Gruiten-Dorf. Dieser Gruitener Ortsteil mit seinen zahlreichen sehenswerten historischen Gebäuden wird nur am Rande durchwandert und der Weg führt nun auf den Zufahrtswegen des stillgelegten und nun zum Naturschutzgebiet ausgewiesenen Kalksteinbruch "Grube 7" im weitem Bogen um den Steinbruch herum. Auf der Kalkstraße geht es an dem alten Kalksteinbruch "Grube 10" nun zurück zur Bahnstrecke und an den Bahngleisen entlang an Obgruiten, dem Titularort der alten Gemeinden Obgruiten, vorbei zurück zum Bahnhof Gruiten.

Wegzustand und Begehbarkeit

Innerhalb Guiten ist der Weg asphaltiert, ebenso bei Gruiten-Dorf und die Zufahrtswege des Kalksteinbruch "Grube 7". Ansonsten geht es zumeist über sehr gut ausgebaute Wald- oder Feldwege. Auf dem Feld vor der alten Bahntrasse im Düsseltal und bei dem Kalksteinbruch "Grube 7" kann der Weg bei Regenwetter etwas morastig sein. Die Waegzeichen sind in beide Richtungen angebracht worden.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen