Eulenkopfweg (Rundweg 3)

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Eulenkopfweg (Rundweg 3)

Eulenkopfweg (Rundweg 3)
Wuppertal, Wülfrath, Mettmann
Aprath und Düssel, Vohwinkel, Osterholz, Schöller und Dornap

Karte Eulenkopfweg (Rundweg 3)
Höhenprofil Eulenkopfweg (Rundweg 3)
Weglänge ca. 10,8 km
Steigung 170 Höhenmeter
Steigungsquotient 15,7 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Düssel mit seinen Kirchen und der Wasserburg, Steinbruch und Kalkwerke Dornap und Oetelshofen, Dampflokomotive, Ortschaft und Rittergut Schöller, Kunstobjekte auf der Alten Kölnischen Landstraße, Hof Schlingensiepen.
KMZ-Datei Datei:Eulenkopfweg (Rundweg 3).kmz
GPX Datei Datei:Eulenkopfweg (Rundweg 3).gpx
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Empfohlener Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Wülfrath—Düssel
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 641
N 51° 15' 40", O 7° 03' 16"
Bushaltestelle Wuppertal—Dornap Postamt
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 641, 745 und SB68
N 51° 15' 13", O 7° 03' 36"
Bushaltestelle Wuppertal—Hahnenfurth
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 745, SB68 und AST45
N 51° 14' 56", O 7° 02' 29"
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Empfohlener Ausgangspunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Schöller
N 51° 14' 41", O 7° 01' 42"
Restaurant Gastronomie Café

Gaststätte Restaurant Armer Ritter

Dorfstraße 7 • 42489 Wülfrath
N 51° 15' 43", O 7° 03' 25"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Inhaltsverzeichnis

Wegbeschreibung

Der dritte Abschnitt des Eulenkopfweges beginnt in der malerischen Ortschaft Düssel. Er führt an der Düssel-Furt vorbei den Kirchfelder Weg hoch zur S-Bahnstrecke Wuppertal — Essen und an ihr entlang durch ein Wäldchen zum geologischen Aufschluss Tillmannsdorfer Falte; weiter die Dornaper Straße hinauf zum neuen Verlauf der Bundesstraße 7, deren alte Trasse vor einigen Jahren dem Steinbruch der Rheinkalk weichen mußte. An der Eisenbahnunterführung der Bahnstrecke folgt der Weg der alten Streckenführung der B7 entlang des Steinbruches bis zum Kalkwerk Dornap.

Er führt kurz an einen Teil des Werkes vorbei, schlängelt sich neben dem Bahngleisen am Rande des Werkes durch und erreicht die Ortschaft Holthausen. Wieder entlang von Gleisen, diesmal die der Güterbahnstrecke Mettmann — Wuppertal (Rheinische Strecke), geht es nun auf dem Schlehenweg am Kalkwerk Oetelshofen wieder zur B7, wo hinter der tunnelartigen Bahnunterführung, kurz vor Hahnenfurth, eine kleine Dampflokomotive auf dem Werksgelände aufgestellt ist. In Hahnenfurth biegt der Weg von der Bundesstraße ab und führt den Schöllerweg entlang bis zur Ortschaft Schöller, wo kurz hinter dem Rittergut dieser Abschnitt endet. Schöller bietet einige historische Bauwerke, wie eine mittelalterliche Kirche, das Rittergut und Fachwerkhäuser.

  • Länge des Abschnitts: ca 5,9 km

Die Runde führt weiter an der Wassermühle und dem Mühlenteich vorbei über Felder, später über die Bahnstrecke hinweg wieder zur Bundesstraße B7, folgt dasn der Alten Kölnischen Landstraße mehrere hundert Meter in Richtung Wülfrath und biegt am Ortseingang von Hahnenfurth wieder nach links von der Straße ab. Über die Hofschaften Böck und Auerbaum geht es zur Alten Kölnischen Landstraße, die neuerdings von Euroga Kunstobjekten verziert ist, und folgt ihr ca. einen Kilometer. Mittels eines Trampelpfads geht es an den Hofschaften Böck, zum Löh und Schlingensiepen wieder zurück nach Düssel.

  • Länge der kompletten Runde: ca 10,8 km

Wegzustand und Begehbarkeit

Bei dem Kalkwerk Dornap hat man den Eindruck, durch das Werksgelände zu gehen, die Straße ist aber öffentlich. Der Werksverkehr sollte trotzdem genau beobachtet werden. Der dort eingeschlagene Umgehungsweg entlang den Bahngleisen ist schmal und zugewachsen.

Der Weg kann auch in Gegenrichtung erwandert werden, da die Wanderzeichen in beide Richtungen angebracht sind.

Navigation

← vorherige Runde | Hauptseite des Eulenkopfwegs | nächste Runde →


Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen