Beyenburg

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wuppertaler Stadtteil Beyenburg mit seinem historischen Stadtkern, dem Beyenburger Stausee mit seinem überregional bekannten Wassersportvereinen und der im 15. Jahrhundert erbauten Klosterkirche, dem Beyenburger Dom, liegt umschlossen von Wäldern und Feldern mitten im Grünen und bietet sehr viel Naherholung im Osten Wuppertals an der Grenze zu Ennepetal, dessen Staatsforst Tiefenbach sich nahtlos anschließt.

Folgende Wanderwege finden sich hier:

Inhaltsverzeichnis

SGV-Wanderwege

Rundwanderweg A2 RW
5,2 km
Von der Hölzernen Klinke nach Uellenbecke, entlang der Wupper und der Deipenbecke wieder zurück.
 

Wanderweg von Öhde nach Beyenburg ZW
11,8 km
Von der Öhde ausgehend, führt dieser Weg durch den Marscheider- und Herbringhauser Wald zur Beyenburger Wupperbrücke.
 

Wanderweg von Beyenburg nach Ennepetal-Rüggeberg ZW
16,1 km
Von der Beyenburger Wupperbrücke über Weuste, die Sophienhöhe in Schwelm, Windgarten nach Ennepetal-Rüggeberg.
 

Wanderweg von Schwelm nach Beyenburg (Max-Klein-Weg) ZW
6,8 km
Beginnend an der Sophienhöhe in Schwelm geht es über den Steinhauser Berg Richtung Dahlhausen zum Tal der Wupper und führt flußaufwärts über Weuste weiter in Richtung Beyenburger Wupperbrücke. Der Weg wird auch Max-Klein-Weg genannt.
 

Wanderweg von Beyenburg nach Schwelm ZW
5,9 km
Von der Beyenburger Wupperbrücke über Weuste und Dahlhausen zur Sophienhöhe in Schwelm. Ähnlicher Verlauf wie Max-Klein-Weg.
 

Wuppertaler Rundweg RW
102,2 km
Der Wuppertaler Rundweg umfasst das gesamte Stadtgebiet Wuppertals.
 

Wappenweg (Ennepetaler Rundweg) RW
56,0 km
Wanderweg rund um die Stadt Ennepetal.
 

Bezirkswanderweg ◇3: Wuppertal-Beyenburg — Gevelsberg ZW
11,3 km
Der Bezirkswanderweg ◇3 (Bezirk Ennepe) führt von Wuppertal-Beyenburg über Ennepetal-Milspe nach Gevelsberg.
 

Bezirkswanderweg ◇6: Der Wupperweg ZW
125,5 km
Der Bezirkswanderweg ◇6 (Region Bergisches Land/Rheinland), Wupperweg genannt, folgt dem Lauf der Wupper von der Quelle bei Marienheide-Börlinghausen bis zur Mündung im Rhein in Leverkusen-Rheindorf.
 

Hauptwanderweg X7: Residenzenweg ZW
158 km
Der Hauptwanderweg X7, Residenzenweg genannt, führt von Arnsberg nach Düsseldorf-Gerresheim
 

Wege der Bergischen Entdecker (vom SGV betreut)

Straße der Arbeit ZW
240 km
Die "Straße der Arbeit" ist eine durchgängige, in Themenabschnitte aufgeteilte Museumsroute zur Industriegeschichte zwischen Wuppertal und dem Oberbergischen Land, die seit 2005 als Wanderweg ausgewiesen ist.
 

Jakobsweg

Der Westfälische und der Rheinische Jakobsweg
Die Jakobswege sind Pilgerwege, die zum Grabe des Heiligen St. Jacobus im spanischen Santiago de la Compostela führen. Während das Ziel der Jakobswege eindeutig ist, sind die Startpunkte über ganz Europa verteilt. An zentralen Knotenpunkten vereinigen sich die Wege dann und führen zum gemeinsamen Ziel. Der westfälische Jakobsweg führt nach Beyenburg, wo sich der rheinische anschließt.
 

Sonstige Wanderwege

Beyenburger Geschichtslehrpfad RW
4,9 km
Ein geschichtlicher Rundweg im Beyenburg.
 

Historische Wanderwege

Wanderweg von Schwelm nach Beyenburg ZW
5,8 km
Von der Sophienhöhe in Schwelm über Brille und Neues Land zur Beyenburger Wupperbrücke.
 

Wanderweg von Beyenburg nach Schwelm ZW
6,2 km
Von der Beyenburger Wupperbrücke über Bilstein und Brille zur Sophienhöhe in Schwelm.
 

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen