Alter Postweg

Aus Berg-Mark-Wege.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegzeichen Alter Postweg

Alter Postweg
Hagen, Breckerfeld
Eilpe, Selbecke, Mäckinger Bachtal und Eilper BergZurstraße und Waldbauer

Karte Alter Postweg
Höhenprofil Alter Postweg
Weglänge ca. 4,8 km
Steigung 277 Höhenmeter
Gefälle 31 Höhenmeter
Steigungsquotient 57,7 Höhenmeter pro km
Gefällequotient 6,5 Höhenmeter pro km
Interessante Punkte Westfäliches Freilichtmuseum, Alter Hohlweg, Blick in die Landschaft, Zurstraße
KMZ-Datei Datei:Alter Postweg.kmz
ÖPNV ÖPNV Haltepunkte
Ausgangspunkt:
Bushaltestelle Hagen—Freilichtmuseum
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 512 und Mu3 Märkische Verkehrsgesellschaft Buslinie 84
N 51° 20' 06.3", O 7° 28' 33.9"
Endpunkt:
Bushaltestelle Breckerfeld—Zurstraße
AnreiseAbreise
Verkehrsverbund Rhein-Ruhr Buslinie 512 und 571 Märkische Verkehrsgesellschaft Buslinie 84
N 51° 18' 03.3", O 7° 27' 41.6"
Parkplatz PKW Abstellmöglichkeiten
Ausgangspunkt:
Parkplatz Parkplatz am Freilichtmuseum
N 51° 20' 05.4", O 7° 28' 35.3"
Endpunkt:
Wanderparkplatz Wanderparkplatz Zurstraße
N 51° 18' 02.4", O 7° 27' 52.6"
Parkplatz Parkplatz an der Bodelschwingh'schen Anstalt Bethel I
N 51° 18' 03.8", O 7° 28' 05.6"
Parkplatz Parkplatz an der Bodelschwingh'schen Anstalt Bethel II
N 51° 18' 01.8", O 7° 28' 01.8"
Restaurant Gastronomie Café

Pizzeria Mäckingerbach

Selbecker Sraße 200 • 58091 Hagen
N 51° 20' 07.4", O 7° 28' 33.3"
Café Restaurant Rosengarten
Selbecker Sraße 213 • 58091 Hagen
N 51° 20' 02.1", O 7° 28' 27.2"
Café Restaurant Bahrstadt
Hauptstraße 12 • 58339 Breckerfeld
N 51° 18' 04.8", O 7° 27' 42.0"
Gaststätte Restaurant Zur Post
Hauptstraße 4 • 58339 Breckerfeld
N 51° 18' 01.4", O 7° 27' 42.1"
Meine Wertung

WertungssternWertungssternWertungssternWertungsstern

Problem mit dieser Wegstrecke melden

Wegbeschreibung

Der Alte Postweg, ein historischer Verbindungsweg zwischen Hagen und Zurstraße, beginnt am Parkplatz des Westfälischen Freilichtmuseums für Handwerk und Technik in Hagen-Selbecke. Der Anstieg zur Märkischen Hochebene wird unmittelbar in Angriff genommen und der Hohlweg, der sich tief in das Gelände eingegraben hat, ist dementsprechend recht steil.

Durch das Waldgebiet am Rafflenbeuler Kopf führt der Weg hinauf zum Breckerfelder Stadtteil Waldbauer, wo der Wald schließlich verlassen wird. Die Ortschaft Rafflenbeul wird Rechts liegen gelassen und bald darauf ist die Ortschaft Zurstraße, das Ziel des Weges erreicht.

Die Strecke des Postwegs war bereits im Mittelalter (andere sagen seit der Vorgeschichte) eine bedeutende Straße nach Köln oder Frankfurt. Diese Altstraße gab Zurstraße den Namen, den "Ort zur Straße".

Wegzustand und Begehbarkeit

Der Weg führt zu zwei Drittel über ab und an holperige Hohl- und Waldwege, zum Drittel über ein kleines Asphaltsträßchen. Der Weg ist auch in Gegenrichtung erwanderbar, da die Wanderzeichen in beide Richtungen angebracht sind. Der Weg ist auch in Gegenrichtung erwanderbar, da die Wegzeichen in beide Richtungen angebracht sind.

Wegverlauf

Persönliche Werkzeuge
Buch erstellen